Torte anlässlich des Frühstücks.

Gompertshausen abgefrühstückt

Am Sonntag, den 10.03.19, fand zum 9. Mal das „Frühstück für ein ganzes Dorf“ in Gompertshausen statt. Anlässlich des 900-jährigen Dorfjubiläums wurde das Frühstück dieses Jahr an einem Sonntag und im Gemeinde-Saal in einem größerem Rahmen als sonst abgehalten.
Das gemeinsame Essen öffnete um 8 Uhr für die hungrigen Mäuler. Zu den ersten Gästen gehörten neben Bürgermeister Gerd Amrell auch die ehemaligen Gemeinderäte, bzw. noch amtierende Stadträte Gompertshausens sowie der Hellinger Bürgermeister Christopher Other. Dieser überreichte den Vertretern Gompertshausens ein kleines Präsent.

Bürgermeisterkandidat Christopher Other überreicht den Gompertshäuser Vertretern ein Präsent.
Bürgermeisterkandidat Christopher Other überreicht den Gompertshäuser Vertretern ein Präsent (Quelle: Kurt Lautensack).

Somit begann das Frühstück in geselliger Runde und bereits gegen 9 Uhr war der Saal fast bis auf den letzten Platz gefüllt. Aus allen Ecken wurden Tische und Stühle beigeschleppt um auch den etwas später eintreffenden Gästen noch einen Sitzplatz geben zu können. In der Spitze zählte Organisator Ronny Streich über 200 Gäste im Saal. Dank der tollen Arbeit, die die fleißigen Helfer leisteten war das Buffet aber jederzeit bestens gefüllt und so musste trotz des großen Andrangs niemand hungern.

Das Frühstücksbuffet war stehts reichlich gefüllt.
Das Frühstücksbuffet war stehts reichlich gefüllt (Quelle: Kurt Lautensack).

DJ Mäurer aus Rieth sorgte für die musikalische Untermalung des Dorffrühstücks. Besonderes Highlight war der Titel „Himbeereis zum Frühstück“ zu dem dann auch tatsächlich eine Portion Eis mit heißen Himbeeren serviert wurde.
Bürgermeister Amrell ließ es sich auch nicht nehmen, einige Worte an die Anwesenden zu richten und war natürlich voll des Lobes für diese gelungene Veranstaltung.
Mit fortschreitender Zeit wurde aus dem Dorffrühstück dann ein gemeinsamer Frühschoppen. Als Mittagsverpflegung wurde ein vom Lindenwirt Ladi zubereitetes böhmisches Gulasch gereicht. Gegen 13 Uhr leerte sich der Saal dann zunehmend so dass mit dem Aufräumen begonnen werden konnte.

Der Saal war beim Frühstück bis auf den letzten Platz gefüllt.
Der Saal war beim Frühstück bis auf den letzten Platz gefüllt (Quelle: Kurt Lautensack).

Insgesamt war es eine sehr erfolgreiche Veranstaltung. Der große Zuspruch der Gemeinschaft übertraf sogar die optimistischen Schätzungen von Organisator Ronny Streich. Dieser möchte auf diesem Wege auch noch einmal allen Gästen und natürlich auch den vielen fleißigen Helfern einen großen Dank aussprechen!

Nach dem Dorffrühstück blicken wir nun voller Vorfreude auf das nächste Highlight unseres Jubiläumsjahres – den Festkommers am 22.03.19.

(Bilder bereitgestellt von Kurt Lautensack)