Blick in die Reihen bei der Neujahrsgemeinde am 31.12.2018

Neujahrsgemeinde 31.12.2018

Um 10 Uhr des Sylvestermorgens fand wie jedes Jahr die traditionelle „Neujahrschgemee“ der Gemeinde Gompertshausen im Saal des Mehrzweckgebäudes statt. Diesmal stand die Veranstaltung im besonderen Licht der Gründung der Einheitsgemeinde Stadt Heldburg zum 01.01.2019 . Zu diesem Anlass waren nicht nur viele Gompertshäuser, sondern auch die Vertreter der anderen betroffenen Gemeinden der Einladung des Bürgermeisters Gerd Amrell gefolgt.

Blick in die Reihen bei der Neujahrsgemeinde am 31.12.2018
Blick in die Reihen bei der Neujahrsgemeinde am 31.12.2018

Bürgermeister Amrell eröffnete in gewohnter Weise mit einem kurzem statistischen Abriss des vergangenen Jahres die Veranstaltung. 6 Neugeborenen stehen 7 Todesfälle gegenüber. 12 Menschen zogen aus Gompertshausen weg, 10 zogen zu. Somit ergab sich eine Gesamtbevölkerungszahl von 434 Einwohnern zum 31.12.2018, womit die Einwohnerzahl weiterhin stabil bleibt.

Es folgte der Bericht über das zurückliegende Jahr. Wichtigste Arbeiten waren die Sanierung der Rohrleitungen im Kindergarten, sowie die Behebung von Wasserschäden am Mehrzweckgebäude. Für letztgenanntes Objekt wurde außerdem eine neue Küchenzeile sowie weitere technische Ausstattung angeschafft. Im Ausblick für das kommende Jahr wurden weitere Sanierungsarbeiten des Mehrzweckgebäudes, die Weiterentwicklung des Plans für ein neues Baugebiet und die Anschaffung neuer Spielgeräte für den Spielplatz angekündigt. Außerdem wurde natürlich das Festjahr anlässlich des 900-jährigen Jubiläums von Gompertshausen angekündigt.

Nachfolgend wurde der große Themenbereich „Einheitsgemeinde Stadt Heldburg“ behandelt, bei dem auch die Bürgermeister der Stadt Bad Colberg – Heldburg und der Gemeinde Hellingen zu Wort kamen. Alle wiesen auf die Chancen der Gebietsreform hin und appellierten an die Einwohner, weiterhin aktiv das Gemeindeleben mitzugestalten.

Das Bild zeigt die Bürgermeister der sich zusammenschließenden Gemeinden + Gemeinderatsmitglied Ulirch Lippmann
Die Bürgermeister der sich zusammenschließenden Gemeinden + Gemeinderatsmitglied Ulirch Lippmann

 

Die nachfolgende offene Beitrags- und Diskussionsrunde nutzten die Vertreter der Vereine für kurze Zusammenfassungen ihrer Aktivitäten.

Zum Abschluss stellte Frank Schneider die Chronik vor, die für die 900-Jahrfeier neu erarbeitet wurde.

Mit drei, von der Gemeinde gesponsorten, Freigetränken fand die Veranstaltung ihren Abschluss.

Die Vertreter des Ortsteils Gompertshausen (wie es jetzt korrekt heißen muss) wünschen allen Einwohnern auf diesem Wege nochmal ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr und viele tolle, gemeinsame Momente im Rahmen unserer Jahrfeier!